"Villa auf dem Kirschberg" Riesa e.V.

 

Kinder unter Drei

Der Eintritt in die Kindertagesstätte bedeutet für Kinder unter 3 Jahren oft die erste Trennung von den Eltern. Unser Auftrag ist es, diesen Prozess verständnisvoll und einfühlsam zu begleiten, um den Kindern zu ermöglichen, sich der neuen Lebenswelt in der KiTa zu öffnen. Die kindlichen Bedürfnisse in diesem Alter sind:

  • Zuwendung und Zuneigung
  • Verlasslichkeit und Sicherheit
  • Geborgenheit und Schutz
  • Regelhaftigkeit und Orientierung an festen Abläufen

Diesen Bedürfnissen werden wir gerecht, indem wir

  • eine individuelle Eingewöhnung gemäß der Bindungstheorie und „beziehungsvolle Pflege“ gewährleisten (Berliner Modell: 1. Woche: 1Std. Kind mit Eltern, 2. Woche: 1Std. Kind allein. 3. Woche: 4Std. Kind allein mit Mittag, 4. Woche: 5 Stunden mit Essen und Schlafen)
  • eine Atmosphäre von Geborgenheit und Vertrauen durch intensive Kontakte mit festen Bezugspersonen schaffen
  • Fachkräfte erkennen für welche sprachlichen Aspekte die Kinder sensibel sind, erkennen Themen der Kinder
  • Angebote zur Förderung der Sprache, Motorik, Sinneswahrnehmung etc., entsprechend dem Entwicklungsstand unterbreiten
  • Räume, so gestalten, dass sie Überblick und Rückzugsmöglichkeiten für ungestörtes Spielen ermöglichen,
  • Altersgerechte Spielmaterialien, wie weiche Bälle, Kuscheltiere, griffiges Holzspielzeug bereitstellen.

Die Erfüllung körperlicher Grundbedürfnisse wie Schlafen, Essen und Wickeln steht dabei an erster Stelle. Den individuelle Rhythmus des Kindes intergieren wir in den Tagesablauf. Wir sehen auch, dass in der Krippe bereits der Grundstein für Beteiligung gelegt wird.
Erste Partizipationserfahrungen macht das Kind durch die Zuerkennung von Autonomie (Selbstbestimmung). Wir wollen dem Kind Signale geben, dass seine „Meinung“ wahrgenommen und beachtet wird. Auf die Signale des Kindes muss daher unser größtes Augenmerk gerichtet sein, um in angemessener Weise darauf zu reagieren, nicht nur verbal, sondern auch in unseren Handlungen. Das Kind erkennt, dass sein Tun eine Folge hat und wird damit fortfahren, seine Meinung mit seinen Möglichkeiten zu äußern.
Selbstständigkeit,  zum Beispiel durch geeignetes Essgeschirr - zu fördern, erhöht die Autonomie von Kindern und damit die Möglichkeit der Partizipation.

© 2013-2015
"Villa auf dem Kirschberg" Riesa e.V.
Rudolf-Breitscheid-Straße 32
01587 Riesa
Tel.: +49 3525 733169
Fax.: +49 3525 8754104
kita.kirschberg@riesa.de